Wieviel kg Heu Braucht ein Pferd am tag

Wie viel Kilogramm Heu braucht ein Pferd pro Tag?

Wieviel Heu braucht ein Pferd? Hallo, ich habe folgende Frage: Mein Pferd (Holsteiner 7 Jahre 175 Jahre groß) steht jetzt in einem Pferdestall, wo er den ganzen Tag steht über auf einem Paddock mit viel Grau und kommt dann in die Box am Ende. Es werden 1/3 des Hafers und 2/3 der Kügelchen am Morgen und Nachmittag und 125 g nach dem Fahren ausgegeben.

Nun zu meiner Frage: Braucht mein kleines Pferd am Abend Heu oder ist das frische Heu in der Box ausreichend und das graue tagsüber? Kannst du mir erzählen, was besseres Heu oder Silofutter ist, wenn das Grau weg ist? Leider muss ich nach diesen "anfänger" suchen, aber ich möchte, dass mein Pferd so gut wie möglich ist....

Wieviel Heu braucht ein Pferd? Um diese Zeit des Jahres würde I UNBEDINGT Heu in der Nacht füttern - am Abend eine üppige Partie und am Morgen essen bis es voll ist. Die gut verarbeitete Pferde-Silage (Wiesengras (kein Ackergras!) spät wird geerntet, eher trockengeschützt, ohne Schimmel, da in perfekter Verpackung mit 6 Folienlagen ) ist ein sehr wertvolles und mit Freude gegessenes Nahrungsmittel.

Gut (!) Heu ist aber nahezu äquivalent und für kleiner Bestände die beste Möglichkeit (offene Silierballen haben eine geringe Lebensdauer). Der Rasen hat zu dieser Zeit des Jahres nicht mehr genug Nähwert für für ein Pferd. Deshalb muss es über night absolut Heu werden. Ich bin mit dem Weinen behutsam, da meine Tiere auf das erhöhte Protein anspricht.

Aber für kommt sowieso nicht in Betracht, denn wir haben nur 2 große und 1 Pferd und wir verwöhnen es zu sehr! Wie viel Heu erhalten Ihre Vierbeiner pro Tag? Meiner bekommt jetzt am Morgen und am Abend Heu. Für Die fetten Shetland-Ponys sind das auch ganz okay, nur ob für meine alten 33 jährige Araber-Warmblut-Mix-Stute die Richtigen ist?

Nachmittags haben meine Tiere nur ein paar wenige Gräser auf der Weide, so dass es eigentlich nichts zu essen gibt, bis auf ein paar ausgetrocknete Blätter. Oder ist das zu wenig für nur zwei Mal am Tag ein großes Pferd, um viel Heu zu ernten? Weiß jemand, wie viele Kilogramm Heu sein Pferd pro Tag erhält oder wie viele kleine HD-Ballen Ihr Pferd pro Essen hat?

Meine großen Pferd erhält 12kg Heu in ihrer Kiste bei Nacht und Tagsüber alle 6kg auf die Weide..... so dass 6kg pro Pferd ins Fahrerlager transportiert werden. Am Morgen habe ich etwa 6 kg Heulposition und am Nachmittag 6 kg. Mein en Pferden gefällt der Strohhalm. zur Sache von oetzifee: es kann auch leicht sein, dass Ihre Stuten nicht mehr wachsen, da sie schon sehr jung ist.

Mein kleineres, leicht ernährtes Stutfohlen erhält pro Tag 7,5 kg Weinstellung. Die Heuschicht beträgt 12 kg, das ist abzüglich mit einem Wassergewicht von ca. 10 kg Heu wären. Lediglich von Rasen können die Rosse im Sommer kaum überleben, außerdem ist zu viel Biss anwesend und der Rasen auf der beschränkten Flächen zu zertrampeln. Es ist einfacher, ein Pferd mit Heu oder Weinen Position ernähren zu balancieren. Ich weiß, was ein kleiner Ball bringt und wie viel davon ich habe füttere.... so weiß ich, was sie essen. Ich habe das Problem, dass mit meinen zwei Größen gibt es eine shetty und es ist schon recht dicht und das allein aus dem Heu.

Außerdem denke ich wenig daran, einem älteren Pferd viel Futter zu verabreichen, wenn es nicht mehr hart ist. Sie können auch natürlich ausprobieren, um ihr Öl zu verabreichen. Ein Auenland und ein großer Holsteiner im Sommer fast 2 HD Ballen mit ca. 20-25kg Tagesgewicht, der Shetty isst dort mit und wird nicht gesondert berechnet.

Könnte ich seine Dosis "rationieren", würde bekam er nicht mehr als 5-6 kg pro Tag. Hallo, isländischer Wallach 26Jahre 112cm, 4kg Heu, 2Lieter-Konzentrat und 1kg Rüben. So darf ein großer Warmblüter also leicht 20kg Heu essen und 2 Lieterkonzentrat sind auch bei leichtfüttrigen mit einem 180cm Riesenmost.

Auch mein Hafi hat ein Gewicht von ca. 480 kg, aber 12 kg Heu, 2 l Konzentrat und 1 kg Rüben pro Tag? Funktioniert Ihr Trotter so hart oder warum braucht er so viel zu essen? Hallo, So kann ein großer Warmblüter leicht 20kg Heu essen und 2 l Konzentrat sind auch bei leichtfüttrigen an einem 180cm Riesenmuss.

Das Pferd hat 8 wochenlang bei einem Futterexperten, den Pferdewirtschaftsmeistern, trainiert........... Trotz viel Mühe hat er nicht mehr als max. 1 l Konzentrat erhalten und ich habe ihn mit der Weiterempfehlung nach Haus gebracht, mit 3 x wöchentlich ca. 1 1/2 Std. Kutschfahrt und 2 x 2 Std. Gelände nicht mehr als 1 l Dünger an füttern.

Zahlreiche Tiere werden durch die vielen Futtermittel auf ¤uerung gepflegt. Wenn das Pferd wirklich jeden Tag richtig arbeitet, sind 2 l Konzentrat in Ordnung, aber nicht für ein Durchschnittsfreizeitpferd, das etwa 5 mal pro Woche  durchschnittlich 1 1,5 Stunden auf läuft! Einige Hunderassen tendieren dazu, mehr "fett" zu werden als andere....

auch wenn es in einem Rennen immer mal eine Ausnahme gibt! Es ist mir aufgefallen, dass die alten Tiere (Warmblüter) einen recht großen Energieaufwand haben, besonders im winterlichen Umfeld, wenn sie viel draußen sind. Dieser Energieaufwand kann nicht durch Heu, sondern nur durch Konzentrat kompensiert werden. Hallo, Jeder macht seine eigenen Erlebnisse und es gibt sicherlich ein paar Pferden, denen so wenig Konzentration genügt, aber eben nachts alles.

Meine Trotter bekommen 4 Lieder fürs nichts tun und wenn er nicht bekommen, dass man jede Rippchen sehen kann. Wenn es im Hochsommer viel Rasen gibt, erhält er nur 2 Schichten. Es gibt immer Trotter und sie sind beinahe alle nicht unter 2-Letter Konzentrat zu haben. Nun kommt er auf meine Vermutung 3 mal täglich 3 Mal von Eggersmann und hat schon zugelegt. Ich kann natürlich nicht mit einem Hafling mit einem Trotter messen, nur das tun viele.

Mit meinem Fütterung bin ich immer gut unterwegs gewesen und kein Pferd kriegt von mir Konzentrat, wenn es das nicht braucht, auch ich fragte immer meinen TA, wenn ich mir nicht ganz so sicher bin. Nach meiner Erlebnisse hat die Tür nicht notwendigerweise die größte Idee von Pferdefütterung (meine Nase ist gerade mit der Tiermedizin Studuim beendet - es gab nicht viel mit Tierernährung/-fütterung, das gibt's ja lieber in der Agrarstudie) - und mein TA bittet mich lieber, ob er es mal genau wissen muss.

Andernfalls ist es aber wahr: bei Altpferden ist die Auslastung nicht mehr so gut, und man muss zufüttern, d.h. bestes Heu SATT + Hafer (ist leichter verdaulich als alle anderen KF-Typen) + Öl + eventuell Raps- oder Sojaextraktionsmehl (auch der Eiweißbedarf ist höher). für Normale, kerngesunde Tiere sind immer besser, mit einem Schwerpunkt auf Grundfutter und gesünder als viel Konzentrat - und leicht gefütterte auch nicht!

So habe ich 4 verschiedene Reitpferde zu Haus, ein Württemberger mit Trakehner-Teil, dann ein deutscher Reiterpony mit je 25% arabischem und englischem Reinrassigkeitsanteil, ein Shetland-Pony. Umgekehrt hat mein kleines Pferd im Sommer seine optimale Figur, weil es nur das Nötigste hat. Die vier haben einen Stall mit drei geöffneten Kisten mit Futterkrippe und eine kleine Kiste mit Schießscharte, die für unser alter Hase war (damit er seine ältere Futterration in Frieden essen konnte).

Unter füttern erhalten kleine HD Heuballen, mein Württemberger, das deutsche Reitpony und mein kleines Pferd+Shetty (heute zusammen essen) je ein drittel davon am Morgen und am Abend. Am Mittag gibt es für alle ca. 500g Dinkelkonzentrat in der Mulde und ein Schubkarrenstroh zum Essen im Laufgitter oder Beschäftigung

Seit 16 Jahren werden unsere Tiere nach diesem Grundsatz gehalten und hatten nie eine Koliken- oder ausserplanmässigen vet-Besuch. Letzter Sommer mussten wir das Essen unseres ehemaligen Schäferhundes wechseln, weil er kein Heu mehr essen konnte, er bekam für Senioren machten Essen, das auch als Maische und kleingehäkseltes Heu aus Wiesenfutter eingeschaltet werden konnte.

Neben seinem Konzentrat erhielt er Bier oder -getränk. Glücklicherweise war der Kleine, der eine extra Portion benötigte, wärs war ein anderer, hätten wir bekamen ein kleines Manko. Daher wird unser neues Laufgitter mit Futterständen hergestellt, dann erhält jedes Pferd/Ponys seine Futterration in seinem Stall und bevor er nicht vollendet ist, geht er nicht aus.

Manch eine Pferderasse neigt dazu, mehr "fett" zu werden als andere.... auch wenn es in einem Rennen immer mal eine Ausnahme gibt! Darum frag ich, warum sie so viel tun muss füttern Auch der Trotter ist jetzt kein älteres Pferd (13 Jahre) mehr, was vielleicht den Energieaufwand erhöht hat.... Also ungefähr jeder Mantel einmal ein Tacho blickt auf die Zähne (immer wenn nur zufällig ist man im Stall), da die Pferdezahnärztin im Frühling etwas von einem gebrochenen Backenzahn gesprochen hat.

Damit dieser gebrochene Zahnschmelz wieder in Ordnung kommt, setzen wir das Pferd Nr. 3 ein, wofür wir das ganze Pferd Nr. 3 betäuben. Nun aber wieder zum Themenbereich zurück: Mein Pferd wird als Konzentrat: Ein 10-Liter-Eimer mit einer Mischung aus getränktem Rübenschnitzeln und Kugeln.

Außerdem ein zusätzlicher Kübel mit zwei großen Löffeln (ich weiß nicht, wie viel auf eine Löffel passt, es ist auf allen Fälle eine sehr sehr sehr große Löffel) Müsli und zwei große Löffel Weizenkleie. Als ich feststelle, dass sie ´Schlapp ist und überhaupt nicht gut gelaunt ist, kriegt sie 400g reinen Dextrose unter ihrem Essen gerührt.

Sonst nur Tagsüber mit den anderen auf dem Paddock ihr 6kg Heu morgen und ich habe jetzt 20kg Heuabend in der Scheune arrangiert, bisher hat sie auch immer das ganze Heu in ihrer Kiste gegessen, wo wohl jede Abend das 20kg Heu hingeht *grübel*. Ich bevorzuge würde Ich versuche es ja mal mit heulender Position, aber das geht bei uns nicht von der Fütterung aus, denn die Landwirte in der Peripherie haben nur so gigantische runde Ballen und wir bekämen nie verfüttert, die werden vor allem schlecht.

Gibt es noch einen Hinweis auf für Ich? Sollte ich etwas auslassen? Viele Kraftfuttermittel können aber nicht wirklich wehtun, oder?

Früher es wurde gesagt, dass alt heute verfüttert werden sollte, je länger es liegen soll, umso besser sei es für. Wenig oder gar nicht bewegte Tiere können heute von der Krippennahrung auf sättigung füttern reduziert werden. Hauptsächlich geht es um das Pferd. Aber wir sind bei überlegen, wie wir füttern...wir haben für die 2 Pferden 2Hektar Weidefläche zu verfügung....dass sie auch natürlich essen sollen...denn ich werde die Wiese auch in 5 Abschnitte aufteilen und immer wieder umherweiden, damit sie immer wieder schön wachsen kann...aber im winter sollen die natürlich wieder Heu dazu bekommen...aber jetzt wollen wir uns fragen...die Pferde noch auf der Siese essen......

bisher hatten wir immer unser Pferd im Boxen...ich habe immer selbst gefüttert und weiß, wie viel sie essen, aber nicht im offenen Stall....wir wollen doch eigentlich große Rundballen besorgen, sind bei günstigsten, und wir können sie auch schön lagern....nur haben wir Sohn-Probleme mit der einschätzen, wie viel brauchen wir?

"Ähnliche Thematik zu Wie viel Heu braucht ein Pferd? Antwort: Antwort: Antwort: Antwort: Antwort: Antwort: Antwort: Antwort: Antwort: Antwort: Hallo alle! Antwort: Antwort: Antwort: Antwort: Antwort: Antwort: Wie viel Heu braucht ein Pferd?

Mehr zum Thema