Welche Decke Pferd

Das Deckenpferd

Welches Tuch zum Teilscheren? - Reitsport-Forum. Also habe ich das folgende Problem: Ich habe mich mit meinem Pferd dazu entschlossen, dieses Jahr auch die Schurwolle abzulegen. In den beiden Wintermonaten ging es (noch) ohne, aber in diesem Jahr ist es unmöglich, meinem kleinen Pferd von der Schur/dem Eindecken auszubrechen. Aber ich will ihn nicht vollstÃ?

ndig abscheren, ich will eine partielle Scherung. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um einen "Deckenausschnitt" (hier abgebildet).

Ich muss allerdings zugeben, dass ich trotz langjähriger Pferderfahrung nicht weiß, wie viel Füllung das Cover haben sollte, wenn nicht alles aus ist. Bisher hatte ich nur Erfahrungen mit völlig gerupften Zuchtpferden. Meine frühere RB hatte immer eine dünne ungefütterte Decke oben drauf (je nach Temperaturen auch mit einer hellen Decke 150g), um etwas Schurwolle zu verhindern, und nach der gesamten Schur hatte sie den Bucas All-in-One oben drauf (490g Sty-Dray + Isolierung).

Ich habe das fragliche All-in-One damals erworben, also ist es immer noch in meinem Weinkeller, aber meiner Ansicht nach wird es mit einer teilweisen Scherung viel zu dumm. Ein Extremfall sagt "er benötigt keine Decke zum partiellen Scheren" und die anderen sprechen von "dem passenden Bucas". Eine Decke dazwischen kann ich mir allerdings nicht nur mit einem engen Rallyestreifen aber nicht mit einem Deckenausschnitt ausmalen.

Möglicherweise haben einige von Ihnen Erfahrungen mit einem Deckenausschnitt und können Ihnen mitteilen, welche Decke Ihre Tiere haben. Also nun genau zu meinem Pferd und seinem "Lebensumständen", damit Sie sich ein schöneres Bild von sich selbst machen können. Auf der befestigten Seite Ausläufe kommen (!) in den Wintermonaten nur Regen. Welches Tuch zum Teilscheren?

Hmm, teilweise Scherung ist immer schwierig einzuschätzen. Eine 300g gefütterte Decke wäre ist die passende. Es kommt aber sicher auch darauf an, wie schnell das Haar Ihres Pferdes nachwächst ist, oder ob Sie es immer wieder scheren, um es sehr kurz zu machen. Manche machen eine partielle Scherung einmal und dann nicht mehr.

So habe ich mit meinem Pferd ein 250g gefütterte. Aber er ist nicht abgeschoren, ist nur mit früh bedeckt, dass er keinen so schweren Wintermantel hat. Also habe ich noch eine Decke im Weinkeller....... In jedem Falle ist es dünner als All-in-One, ich schätze mal auf 300g.

Ansonsten pflege ich das Bucas Smartex Mittel 220g Sty-Dry Futter + 150g Isolation oder ein Pferdegeschirr Rhino mit 200g, unter dem man bei Bedarf eine Decke (wie das Rambo Duo) anbringen kann. Hallo, ich habe so ein ähnliches Problem.............im Moment hat meine Stutfohlen eine dünne Fleecedecke drauf, aber nach dem Fahren dauert es immer für immer, bis es austrocknet. Ich kann mir vorstellen, dass über eine Halbschere ist.

Falls das Pelz unten ist würde Ich neige zu einer 200g Decke oder ist das noch zu warme? Zur Zeit schwitzt sie noch unter der Decke von dünnen, wenn die Abendsonne draußen strahlt, aber in der Nacht ist es in der Box recht hell (mit Sichtfenster, Außentemperatur angepasst). So bekommt mein Pferd auch einen Deckenausschnitt, er steht in einer Außenkiste und das Schaufenster ist immer offen, also mal etwas windgeschützt.

Sonst sind es ~10 Stunden auf der Aue. Kaum ist er gerieben, bekommt er eine 150g Decke und das wars. Auch ich habe eine Decke geschnitten und mein Pferd ist ein gestehender offener Staller und trägt, wenn es friert, ist eine 300g Decke, sonst dünner. Auch ich habe eine Decke geschnitten und mein Pferd ist ein gestehender offener Staller und trägt, wenn es friert, ist eine 300g Decke, sonst dünner.

Also auch bei mir schaut es so aus, nur trägt hat er immer seine 200g Amigo Decke. Wie viel Mantel hat dein Kleiner aufgebaut? es gibt ja auch kaum Winterpelze! sind deine auch so ein Anwärter? meinst du mich oder den Fadenspanner? Mein Stutfohlen hat immer viel Haar und ist daher schwierig zu trocknen.

Meine bekommt diese Decke im Winterschnitt, aber er bekommt nur eine ungefütterte Regenschutzdecke drauf. Bei einer Decke hält die kingrperwärme ein Pferd, eine Decke wärmt aber nicht zusätzlich. Mein Pferd hat ein recht dichtes Pelz und ich möchte ihm einen Streifen zum schnelleren Abtrocknen geben. so sähe: den Nacken zu hälfte, die Brüste und den Bauchnabel freigeben und dann ein wenig an den Seiten weg.

muss ich ihn in der Box auffüllen?????? er steht in einer Luftkiste mit einem kleinen Windfenster. draußen hat er sowieso immer eine Regenschutzdecke mit Fleecefutter drauf. würde was noch ausreichend ist, oder benötigt er eine dicke? oder vielleicht keine? also in der Box....

So hat meine Decke die Mischung aus Deckenausschnitt und Streifenschere, die Sie beschreiben und ist im Freilauf. Sie ist bei den aktuellen 15-5° trägt ein 200g von der Firma Horsesware, was richtig ist, damit sie auch beim Herumtollen nicht schwitzen muss, aber die gerupften Bereiche unter der Decke sind ebenso warme.

Als es auf Null oder kälter kommt, kriegt sie die 300g Decke drauf. Will es wärmer als 15 eine helle Decke kommt nur mit Fleece-Futter drauf (also wie eine Abschwitzdecke) oder wenn es nicht windfrei ist, dann auch mal ohne Decke. Vor dem Scheren habe ich trotz der Schweißdecke knapp 1 1/2 Std. trockengeführt und es war noch klatschnass, jetzt haben wir eine Trockenzeit von ca. 15min.

Nimmt man nicht mehr als auf dem Foto mit und das Pferd hat viel Pelz, dann genügt eine leichte gefütterte-Regenjacke. Im Moment (+10 Grad) haben 90 Prozent der Geschorenen tagsüber keine Decke (alle mit diesem Schnitt). Nun, tatsächlich trägt man keine. Mit ihm habe ich es so gehalten, dass ich ab 5° und unter einer 220 gr Decke habe und wenn es wirklich unter Null ist und so und die Tränken wieder einfriert, dann kriegt er seine 330 gr Decke.

Die arabische trägt bisher nur so etwas wie eine starke Schweißdecke oder gar keine Decke. Eine ganze geschorene Förde von uns steht nur, wenn es mit einer Decke nass wird. Das bedeutet, wenn Sie wirklich nur einen Deckenausschnitt machen, brauchen Sie eine unter 100gr Decke (oder zwei Schweißdecken oder ähnliches bei einer Temperatur um 10°.

Danach benötigen Sie eine 100-250 gr. Decke für die Reichweiten bis ca. 0°. Auf www.fedimax. de gibt es eine Auflistung, nach welchen Werten Sie sich mit welcher Decke einstellen können. Mir fehlt noch eine knappe Stunde. Also nur ein wenig mehr, trockener und rascher, erhält die Gesunderhaltung und eine Decke muss es so oder so mitnehmen, dann ist es mir sofort recht und hält eine etwas stärkere Decke und dafür vernünftige ergibt.

@miku, ich bin mehr der Freizeitfahrer, also macht er nichts intensives. aber wenig reikt shion mit ihm, dass er klatschnass ist. also probiere ich es zuerst wie auf dem Foto. wenn nicht genug, kommt noch etwas ab. denkt nur daran, dass er mit dem restlichen Pelz auf rücken und po anfängt unter einer dichteren Decke schwitzt. ist auch nicht so großartig. nun, ich sehe es......

Wenn es kälter ist, wird es eine geben, ich schätze mal 300g Rambo-Decke darauf. Welches Tuch zum Teilscheren?

Mehr zum Thema