Semhof

Der Semhof

Der Semhof und deren Mittel sowie für die Beziehungen zu unseren Tieren. Aber nicht nur die Beziehungen zu den Tieren sollen ein ausgewogenes Verhältnis haben - auch die Ernährung soll stimmen. Sie erhalten bei uns alles unmittelbar aus einer Hand: Die chargenweise Gewinnung der einzelnen Äcker sowie die Einlagerung und Befüllung mit exakten Analysenauswertungen machen unsere Erzeugnisse zu einer einzigartigen Premium-Qualität, da es wohl schwierig ist, sie ein zweites Mal zu ernten.

Ernährungsphysiologische Pferdeernährung: Neben der Beratung zur Ernährung des Pferdes werden auch Vorträge und Grundlagenseminare zum Themenbereich der physiologischen Pferdernährung angeboten. Für Pferde wie für Menschen gilt: "Du bist, was du ißt! Nach dieser Devise werden daher 80% aller Pferdeerkrankungen durch unphysiologische Ernährung verursacht. Erlernen Sie in unserem praktischen und beschreibenden Grundlagenseminar für pferdephysiologische Ernährung alle Grundlagen, die jeder Pferdehalter über eine artgerechte Ernährung wissen sollte, sowie Wissenswertes über Erkrankungen aller Arten und deren Zusammenhang mit dem Gesamtfuttermanagement.

Das Grundlagenseminar für Pferde-Ernährung beinhaltet: Einige der Schulungstermine können Sie unter der Rubrik Produkt nachlesen. Wenn Sie selbst einen aufregenden Pferdefutternachmittag oder ein Seminarwochenende veranstalten wollen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Crash-Kurs Pferdefutter - Was der Veterinär nicht kennt und die Futtermittelbranche nicht sagt: Ab 10 Teilnehmer komm ich mit meiner begeisternden und dauerhaften Vorstellung auch zu Ihnen in den Pferdestall - und das bis Deutschland!

Der Semhof

sind besonders überflüssige Spreu und haben einen sehr geringen Eiweißgehalt, was bei einer eiweißarmen Ernährung von Nutzen sein kann, ohne auf das qualitativ hochstehende Aminosäuremuster von Alfalfa mit viel Lithium hinzuweisen. sind ein Eiweißgehalt oberhalb des Alfalfa-Pellets-Mediums und unterhalb des Alfalfa-Pellets-Fetts. Die Futtermittel werden vom ersten Tag an geschnitten und enthalten aufgrund einer gezielt ausgewählten, verhältnismäßig langen Erntezeit viel rohe Faser mit wenig Milch.

Mehr zum Thema