Reitstiefel kurz

Stiefel kurz

Stiefel ITALIEN Soft Leder schwarz kurz / breit von HKM versandkostenfrei! Gummistiefel USG HAPPY BOOT kurz / schmal. Sicher bestellen: HKM Reitstiefel Spanien weiches Leder kurz / breit braun. Die kurzen Chaps werden oft zu Hosen und Stiefeletten getragen, setzen Sie sich hin und spüren Sie keinen Druck in der Kniekehle, der Schaft ist zu kurz.

Passend zum Reitstiefel oder ist er zu kurz? Ich habe ein paar Sachen mitgebracht.

Die neuen Reitstiefel sind nie (wirklich) komfortabel - das Rindsleder ist immer noch straff, hart und nachgiebig. Achten Sie also nicht auf den Komfort, sondern darauf, dass die Schuhe nicht zu viel Druck ausüben (damit Sie nicht schon in die neuen Reitstiefel kommen, indem Sie sich übermäßig/unangenehme Druckstellen anlegen und herumlaufen). Scheuern Schuhe die Zehen/Füße von Anfang an, pressen sie hart oder sind sie sonst allzu unerfreulich, tritt dies auch nach dem Schrumpfen nicht auf und verursacht Blasen/Scheuer-/Druckstellen.

Leder-Reitstiefel können je nach Schnitte und Design etwas an der Hacke reiben (sollte natürlich nicht zu hart sein). Dies ist üblich, da sie keine starke Rückenkappe (Fersenbereich) haben, die den Fuss hält/unterstützt (Reitstiefel sind auch zum Fahren und nicht zum Herumlaufen gedacht). Achten Sie bei den Schuhen auf eine gute und feste Passung.

In jedem Falle muss ein Schuh so eng anliegen, dass er beim Fahren nicht nachgibt. Probieren Sie die Schuhe im Geschäft auf einem Pferd und gehen Sie ein wenig herum. Achten Sie bei der Wahl der Stiefel darauf, dass genügend Raum für Reithosen (möglichst mit Reithosen) und Inlays bzw. dicken Strümpfen (im Winter) vorhanden ist.

Auch die Passgenauigkeit der Welle ist wichtig. Sie sollten den Stiefelschaft so weit auswählen, dass er wenig oder sehr wenig Kraft auf ein Kalb aufbringt. Wenn die Nervenrezeptoren Ihrer Kälber bereits durch einen zu engen Schuh gereizt/erregt sind, können sie den Blutdruck Ihres Kalbes auf den Bauch des Pferdes nicht mehr verarbeiten/empfinden.

Im Allgemeinen, wenn man eine ebene Handfläche schwer in den Schuh eindrücken kann, ist die Breite gut ausgewählt (natürlich darf der Schuh nicht verrutschen). Jetzt zur Schafthöhe: Im neuen Zustand sollten die Schuhe ca. 2 cm über dem späteren Bedarf liegen. Bei neuen Schuhen sollte also der Stiefelschaft mit gebeugtem Knie leicht in die Vertiefung des Knies gedrückt werden (das ist anfangs recht unerfreulich und kann manchmal zu Reibung führen).

Im Laufe der Zeit wird der Schacht ruhiger. Sie können dies schneller machen, wenn Sie Stiefel einziehen. Treppe hinauf oder Rad fahren mit den Schuhen - dann lässt sich der Schacht verhältnismäßig rasch absenken). - Die Kniehöhlen werden durch einen zu langen Stiel beständig abgerieben, was auch nach dem Einsetzen des Schuhs nicht besser wird.

  • Ein zu kurzer Stiel ist im Geschäft angenehm, aber nachdem sich der Stiel hingesetzt hat, kann es vorkommen, dass man die ganze Zeit am Sattelmesser klebt (und es macht keinen Spaß, wenn der Schuh zu kurz ist). Sie können prüfen, ob der Schuh in der richtigen Größe sitzt, wenn Sie den Reitstiefel tragen und auf einem Sessel sitzen.

Jetzt sollten die neuen Schuhe klar auf die beiden Spannglieder in der Rückseite des Knies aufdrücken. Das tut vermutlich etwas weh - aber der Kofferraum bleibt da. - Solltest du dich nicht mit deinen Schuhen oder nur mit Gewalt setzen können, ist der Stiel zu lang. - Sie können sich ohne Probleme setzen und spüren keinen Blutdruck in der Kniescheibe, der Stiel ist zu kurz.

Achten Sie auf die Qualität und Ausführung der Schuhe, die Sie lange Zeit anziehen möchten. Bei weichem und rissigem Rindsleder kann man davon ausgehen, dass der Schuh auch bei guter Behandlung nicht sehr lange halten wird und das Gewebe rasch abreißt.

Mehr zum Thema