Reitsportgeschäft Deutschland

Pferdeshop Deutschland

Das nächstgelegene Reitsportgeschäft finden Sie schnell und einfach durch Auswahl des Bundeslandes. In allen Bereichen des Pferdesports sind wir Ihr Partner. "Casa Cavallo" - ein erstklassiges Reitsportgeschäft. Diverse Reitlehrer und die Deutsche Reiterliche Vereinigung, auch FN genannt, informieren uns über wichtige Änderungen, neue Richtlinien im Reitsport. Engelina Herröder über den Triumph des "Großen Preises von Deutschland" !

Titelseite

Die Cavalleria Toscana, Königsland, Zander, Equilin, Tiere, Eskadron, Veredus, Bucas, Pferdegeschirr, Back on Track etc. Zubehör für Pferde - Sattelpolster, Binden, Stulpen, Holster, Bits, Trense, etc. Wichtiger Hinweis: Damit wir alle Pferdefreunde ansprechen können, teilen Sie dies ebenfalls Ihren Bekannten über Skype, twittern etc. mit. Von nun an haben wir unseren Shop nur noch nach vorheriger Absprache eröffnet.

Untersuchung: 5 Millionen Konsumenten wenden 6,7 Milliarden EUR pro Jahr für den Reitsport auf.

14.07.2014 - Für Betriebskosten in der Tierhaltung wenden Rider, Piloten, Voltigierer und Sportler rund 2,6 Mill. Insgesamt beträgt der Jahresumsatz rund 6,7 Mrd. EUR, davon 4,1 Mrd. EUR im Bereich Einzelhandel/Dienstleistungen. Das Pferd und der damit zusammenhängende Pferdesport sind ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor in Deutschland. Laut einer bbw-Marktstudie, die unter anderem auf einer Repräsentativbefragung von valideo, einer Umfrage unter Pferdehaltern und Reitsportfirmen, beruht, gibt es in Deutschland über 3,4 Mio. ausgewachsene Mitreiter.

Wenn man die jungen Leute und deren Kindern dazurechnet, gibt es über 4 Mio. Menschen, die mit dem Pferd arbeiten. Darüber hinaus gibt es etwa 1,1 www.com Konsumenten, die nicht fahren, sondern für den Pferdesport bezahlen. Für die Betriebskosten der Haltung von Reitern, Fahrern, Voltigierern und Züchtern werden rund 2,6 Mrd. EUR pro Jahr ausgegeben.

Insgesamt beträgt der Jahresumsatz rund 6,7 Mrd. EUR, davon 4,1 Mrd. EUR im Bereich Einzelhandel/Dienstleistungen. Schließlich werden 1,5 Mrd. EUR dieser Aufwendungen von Nichtfahrern getragen. WÃ?hrend normale Fahrer mehr als 3.100 ? im Jahr fÃ?r den Pferdesport aufwenden, kostet der gelegentliche Fahrer weniger als 900Â?. Jeder fünfte Reitsportkunde gibt weniger als 500 EUR pro Jahr aus, jeder dritte zwischen 500 und 1000 EUR, ein zehnter mehr als fünfhundert.

Die Pferdesportbranche ist ein wachsender Markt. Von den interviewten Reiter/innen sind 71 Prozente dazu entschlossen, mehr für das Equipment aber auch für die eigene Schulung ausgeben. Für die kommenden fünf Jahre rechnen zwei Drittel aller Unternehmen mit einem Wachstum von mehr als 3 Prozentpunkten pro Jahr, 28 Prozentpunkte gar mehr als 5 Prozentpunkte.

Am meisten profitiert von der Website der Stiftung die Gebiete Reitzubehör (85%), Bekleidung (73%), Freizeitreiterei (68%) und Touristik (67%). Waehrend nach der valido-Umfrage rund 5,1 Prozentpunkte der Erwachsenenbevoelkerung fahren, sind es in Hessen und Niedersachsen mehr als 6 Prozentpunkte. Lediglich einer von acht Teilnehmern begann im hohen Lebensalter mit dem Fahren.

Von den jetzigen Fahrern sind 78% unter 50 Jahre alt. Nicht umsonst ist die große Wichtigkeit der Reitsportindustrie, denn Deutschland ist ein Pferdestaat. Unter den 60 Mio. Pferde und Ponys der Welt sind 1,2 Mio. in Deutschland. In der Pferdesportanalyse werden die ökonomischen Chancen von Aktivitäten rund um das Thema Pferde aufgezeigt.

Mehr zum Thema