Reiterhof Kiel

Reitstall Kiel

Adresse, Kontaktdaten, Öffnungszeiten und FAQ zum Reiterhof in Kiel (Schleswig-Holstein). Sie finden hier Pferdehöfe im Raum Kiel. Das Pony & Reiterhof für die ganze Familie! Der großzügige Komplex liegt zentral in Kiel, Schleswig-Holstein. Mögen Sie es zu feiern und zu reiten?

Horror in der Reitschule in Gettorf

In der betreffenden Reitschule in Gettorf bei Gettorf hingegen steht der Reiter unter ihrem Schutze. Bundesanwaltschaft Kiel geht in die Offensive. Gut. In der Reitschule ist heutzutage viel mehr los als sonst. Die Freizeit von der Schule wollen viele Mädels für ihr eigenes Steckenpferd ausnutzen. Das Festnehmen des Ausbilder André A. am Donnerstag ist das Thema des Gesprächs Nr. 1, viele von ihnen sind entsetzt: Zwei Reiterinnen, deren Pferd in der Reitschule aufgenommen wurde, und mehrere Reiterinnen, die in der Lindauer Reitschule Unterricht haben, wollen nichts über die schwerwiegenden Vorwürfe gegen den 45-Jährigen wissen.

Sie wurde von ihren Kindern "jederzeit" André A. anvertraut. Einige spekulieren auch, dass die 13-Jährige Fortschritte bei ihrem Lehrmeister gemacht haben könnte. Das sind Äußerungen, die der Kieler Staatsanwalt Axel Bieler unverkennbar kommentiert: "Auch wenn das Mädel vor dem Mann splitterfasernackt gestanden hätte, ist und bleibe sie ein kindliches und damit strafbares Verbrechen.

Ein 13-Jähriger hat keine moralische und spirituelle Mündigkeit und ein Erwachsene hat seine Rolle des Vertrauens ausgenutzt", erklärt Bieler. "Der Staatsanwalt beschuldigt den Mann des schwerwiegenden Missbrauchs von geschützten Personen und beschuldigt ihn des Geschlechtsverkehrs. Zu Beginn des Berichtsjahres wurden die Strafverfolgungsbehörden auf die Anschuldigungen gegen André A. aufmerksam. Nach den Ermittlungen der Bundesanwaltschaft wurde der Mann im Monat Mai im Rahmen eines Reitturnieres verhaftet und schliesslich ein erster Arrestantrag gestellt, der zunächst vom Landgericht für den Fall der Verhaftung unter Bedingungen ausgesetzt worden war.

"Ein Umgangsverbot mit Kinder und Jugendliche und ein Rückzug aus der Reitschule genügen", so ein Pressesprecher. A. hat die Reitschule an seinen ehemaligen Partner übergeben, doch laut Auskunft der Kriminalpolizei und des Staatsanwalts hatte der Mann mehrfach den Versuch unternommen, mit dem 13-Jährigen in Verbindung zu treten. "Bei den Untersuchungen und den ausführlichen Verhören zeigte sich auch, dass es ein weiteres vermeintliches Todesopfer gab, ein damals 14-jähriges Mädchen", erklärt Bieler.

André A., sein eigener Familienvater, wurde am Montagmorgen in seinem neuen Wohnsitz im Stadtteil Plön verhaftet. In der Zwischenzeit wird der Geschäftsbetrieb auf dem Reiterhof in der Lindauer Innenstadt fortgesetzt. Es gebe "keinen Anlass, den Unterricht für Jugendliche und Jugendliche abzusagen", sagte sie nur.

Mehr zum Thema