Pferd Schwerfuttrig

Schweres Pferdefutter

Wofür steht "leicht" oder "schwer"? Hallo, da mein Pferd seit seiner Erkrankung (seit 3 Wochen) an Gewicht verloren hat, habe ich mich stark mit der Fütterung von beschäftigt beschäftigt. Die Wörter "schwer" und "leicht" erschienen. Muß ich mein Pferd für (zur Gewichtszunahme) Lebensmittel für schwere oder leicht gefütterte Tiere einkaufen? Ist es übertrieben, solche Lebensmittel zu erstehen?

Für jede Unterstützung bin ich Ihnen zu Dank verpflichtet.... Wofür steht "leicht" oder "schwer"? Schwere Fütterung heißt, dass das Pferd stark wächst, so dass Sie in der Regel mehr oder weniger reichhaltiges Essen benötigen. Lichtfutter heißt, dass das Pferd schneller gewinnt, so dass Sie lieber weniger oder weniger Nahrung benötigen (vergleichbar mit den Damen unter müssen). Nach der Gewichtsabnahme durch Erkrankung ( (nach Ihrem anderen Thema war/ist es sehr schwierig), würde Ich warte zuerst, ob sich das Körpergewicht (nach der Genesung) nicht wieder mit der herkömmlichen Nahrung stabilisiert.

Sie können immer noch zu anderen Dingen wechseln, wenn Ihr Pferd nicht zugenommen hat. Schwere Fütterung heißt, dass das Pferd stark wächst, so dass Sie in der Regel mehr oder weniger reichhaltiges Essen benötigen. Lichtfutter heißt, dass das Pferd schneller gewinnt, so dass Sie lieber weniger oder weniger Nahrung benötigen (vergleichbar mit den Damen unter müssen).

Nach der Gewichtsabnahme durch Erkrankung (!), würde Ich warte zunächst ab, ob sich das Körpergewicht (nach der Genesung) nicht wieder mit der Normalkost einnist. Sie können immer noch zu anderen Dingen wechseln, wenn Ihr Pferd nicht zugenommen hat. Vielen Dank für die Lösung!

Wie ich weiß, nimmt mein Pferd wieder viel Gewicht zu, sobald es Gewicht verloren hat.... im letzten Jahr waren wir zum Beispiel in einem Reiterurlaub und er hat viel Gewicht verloren...... Enthärtet in lauwarmem Salzwasser und gemischt mit Müsli sind sie für die meisten Tiere sehr lecker und haben einen hohen Zuckergehalt (gesunder Zucker!), so dass sich die Pferderasse in der Regel vermehrt.

Wofür steht "leicht" oder "schwer"?

das dünne Pferd zu dünn

Ich schätze, der Junge benötigt Zeit. Ich bin mir gewiss, dass er bereits durch und durch geschwächt wurde. Geben Sie ihm Zeit, in 4-5 Schwangerschaftswochen können Sie nicht so viel Zeit. Wenn ich zu viel energiereiche Nahrung hätte, hätte ich Zweifel, dass dies zu Stoffwechselproblemen führen würde. Voller Heu, etwas Kraftfutter und in wenigen Tagen auch Rasen.

Seit der Cushing-Diagnose erhält er auch Kwik Beets (und Luzernecobs). Am Anfang mochte er die Stodge nicht und ich musste noch ein paar Tabletten hineinmischen. Die 5 Tage sind zu wenig. Eine Sommerpause auf der Alm kann wahre Meisterwerke vollbringen.

Echo schreibt: 5 Monate sind nicht genug. Eine Sommerpause auf der Alm kann wahre Meisterwerke vollbringen. Das ist richtig, der große Vorteil kam bei den Apachen mit dem Hochsommer auf der Aue. D: Mein Pferd war (und ist immer noch) superschwer gefüttert und nur ein halbwegs fett.

Doch wie die anderen meinen, kann es in ein paar Tagen anders sein und dann wird die Weidesaison bald beginnen. Inzwischen haben wir uns wieder mit den Zähnen geschlagen........ in 4 Tagen kommt der Normal Spring Worker wieder.... Und ich habe auch ein ziemlich schweres Futter. Ich habe es jetzt seit etwa 6 Monaten und es ist schon ein bisschen mehr, aber es ist auf jeden Fall noch zu wenig.

aber ich will es nicht mit dem Reinen überfüttern. Vor allem, da er Fäkalienwasser und sogar Hafer hat. Eines der wenigen Pferde, die nicht mit Hafern umgehen können. Jetzt kriegt er ein Getreide mit Gersten-, Luzerne- und MiFu-Pellets sowie Luzernenkroketten, damit er nicht hin und wieder verschlingt und zuckt.

Es muss mit wenig energiereicher Nahrung aufgepeppt werden.... wird er das nicht schaffen, wenn er zu viel Zeit hat. Sie haben es erst seit sechs Monaten. Bei der Ölzufuhr nur kleine Menge. Sie können vor allem bei älteren Tieren Öle verfüttern, wenn Sie mit dem anderen Essen schon am Ende sind.

Sie haben das Pferd noch nicht lange, und er hat zugedreht. Es gab bereits einen Streit darum, Hafer frei zu verfüttern, obwohl es ihm nicht gut zu tun schien - der Landwirt ist recht resistent gegen Ratschläge. Die Fütterung von Müsli und Alfalfa sollte nicht zu sehr verwechselt werden.

aber mit ein paar Tagen voller Flöhe sind wir ziemlich gut darin. Auch er kriegt kein Korn mehr, das war auch manchmal ein entscheidender Faktor, damit die Darmflora endlich zur Ruhe kommt. Aber ich konnte jetzt auch feststellen, dass er nicht so kräftig war, wenn er nicht auf der Wiese war.

Alles wirkt ein wenig pur.... der Magen ist wirklich nicht in Ordnung mit ihm. Auch er zischt ziemlich, sehr viel - er verdoppelt sich oft und hat zu Anfang der Arbeiten immer einen aufgeblähten Bauch, der dann allmählich abfällt. Alles wirkt ein wenig pur.... der Magen ist wirklich nicht in Ordnung mit ihm.

Traurig sprudelt er auch sehr, sehr viel - oft verdoppelt er sich und hat zu Anfang der Arbeiten immer einen aufgeblasenen Bauch, der dann allmählich abfällt.

Mehr zum Thema