Muskelaufbau Zusatz

Muscle Building Ergänzung

Hallo Jungs Welche Ergänzung kann ich nehmen, um den Muskelaufbau zu beschleunigen? Dieser Artikel enthält die fünf besten effektiven Nahrungsergänzungsmittel für den Muskelaufbau und die Gesundheit. Zielgerichteter Muskelaufbau - aber wie? Die Hormone sind wichtige Akteure im Muskelaufbau.

Creatin als Zusatzstoff für die muskelaufbauende Nahrung

Muskelaufbau ist das erklärtes Ziel vieler Athleten, die im Studio oder zu Hause üben. Es geht nicht nur um ein wunderschönes Aussehen, sondern auch um das wohltuende Empfinden, dass die Muskulatur wächst und der Organismus kräftiger wird. Muskelaufbauende Diät ist Teil des Trainings, ebenso wie die Hanteln.

Achten Sie auch darauf, dass Sie genügend Creatin zu sich nehmen, denn dies ist für das Wachsen der gestressten Muskulatur sowie für eine optimierte Regenerierung nach dem Sport von Vorteil. Das Einnehmen von Creatin (hier erhältlich) kann auch die Leistung während des gesamten Kurses verbessern.

Die Kalorienzufuhr muss zunächst so hoch sein, dass der Organismus nicht auf die Muskulatur als Energieträger angewiesen ist, um den Muskelaufbau zu begünstigen. Zusätzlich müssen natürlich genügend Eiweiß, z.B. in Gestalt von fettarmem Quark (siehe auch fettarme Quarknahrung), Wurst und Fische geliefert werden, um die rohe Masse für den Muskelaufbau aufzubringen. Natürlich muss auch ein anspruchsvolles Training durchgeführt werden, damit der Muskelaufbau überhaupt eingeleitet werden kann.

Das Nahrungsergänzungsmittel Kreatin, das bei Athleten und Forschern aus gutem Grund einen ebenso hohen Bekanntheitsgrad genießt, kann auf dieser Basis die muskelaufbauende Diät bestens perfektionieren. Was ist Creatin im Zusammenhang mit der Muskelaufbau-Diät? Creatin spielt eine vielfache Funktion in der optimalen muskelaufbauenden Diät. Einerseits wird die Energieversorgung der Muskulatur optimiert, so dass ein intensives Krafttraining möglich ist - und das führt zu einer höheren Beanspruchung der nun stark belasteten Muskulatur, die als Antwort darauf wächst.

Außerdem wird durch die tägliche Zufuhr von 3 g Creatin (in reiner Form) die Regeneration der gestressten Muskulatur verbessert, so dass sie rascher wiederverwendet werden kann. Creatin wird unmittelbar in den Muskelzellen gelagert. In der muskelaufbauenden Diät genügen schon kleine Kreatinmengen, um den angestrebten Erfolg zu erzielen. Nur 5 g Creatin entspricht etwas mehr als einem Kilo Rindfleischsteak - aber nicht gebrauchtes Creatin wird in den Muskelzellen gelagert, bis sie ihre maximale Speicherkapazität haben.

Creatin aus der Nahrungsaufnahme, das diese Grenze überschreitet, wird über den Harn abgesondert, so dass man sich keine Gedanken über eine Überdosis machen muss. In dieser Hinsicht ist Creatin ein bedeutender und harmloser Baustein der muskelaufbauenden Diät. Der vorliegende Beitrag ist nur zu Informationszwecken gedacht und ist keine Richtlinie oder Dosierungsempfehlung für Creatin.

Mehr zum Thema