Luzerne Pferd Vorteile

Lucerne Horse Vorteile

speziell für die Pferdezucht. Weiterer Vorteil: Das Pferd ist beschäftigt, weil das Stroh nur langsam gegessen werden kann. Luzern Mix - Hartog Die faserige Ernährung ist sehr bedeutsam für die Pferde. Zusätzlich zu (mittlerer Qualität) Heuballen, Hartog Compact Gras oder Hartog Gras-mix: Recycelbarer 90 l Plastikbeutel (+/- 20 kg) Wir haben auch 100% (reine) Luzerne und Luzernehafer in Paketen von ca. +/- 380 kg (1,15 x 1,10 x 80 cm) im Angebot.

Luzern für Pferd - Hartog

Es ist für Hartog entscheidend, dass Ihre Tiere das passende Futter haben. Die Beliebtheit von Luzerne nimmt weiter zu, und Raufutter ist nach wie vor die bedeutendste Futterquelle für das Pferd. Mit kÃ?nstlich getrockneten Luzerne kann Ihr Pferd mehr EiweiÃ?e verdaut werden als mit Heuboden oder Silier. Deshalb beziehen immer mehr Pferdehalter und/oder Rinderzüchter Luzerne in ihre Zuteilung ein.

Im Ausland wird überwiegend sonnengetrocknetes Alfalfa eingesetzt, und wir bei Hartog verlassen uns auf unseren eigenen Hafen. Dort wird es kÃ?nstlich abgetrocknet und dann zu unterschiedlichen Pferdefuttermitteln aufbereitet. Ein großer Pluspunkt unserer kÃ?nstlich angetrockneten Luzerne ist ihre QualitÃ?t. So sind unsere Pferdefuttermittel nicht nur hochwertig, sondern auch lecker und sauber aufbereitet.

Die beiden berühmtesten Arten von Hartog Alfalfa sind: Die Magen-Darm-Trakt wird begünstigt und führt zu einer verbesserten Ernährung des Tieres. Darüber hinaus ist Luzerne angereichert mit naturbelassenen Vitalstoffen, Mineralien, Spurelementen und allen essenziellen Amino-Säuren. Aufgrund des im Vergleich zu Gräsern höheren Anteils an Biozinn in Alfalfa hilft Alfalfa auch dem Hufhorn, sich besser zu entwickeln.

Ein hoher Karotingehalt gewährleistet eine gute Widerstandsfähigkeit, ein gutes Wachsen und eine gute Fertilität des Tieres. Alfalfa hat ein schlankes Kalzium-Phosphor-Verhältnis, daher ist es aufgrund seines höheren Kalziumgehalts nicht ideal, Alfalfa in seiner Gesamtheit als Ballaststoff zu verwenden. Hartog Lucerne Mischung ist aufgrund seines Kalziumgehaltes sehr gut für trächtige Stute geeignet.

Die in Luzerne enthaltenen Vitamine ß-Carotin und Fettsäuren sorgen für die Fertilität der Pferde. Alfalfa beinhaltet durch die Stickstoffbindung aus der Atemluft leichter zu verdauende Eiweiße. Gegenüber Düngemitteln, die schwierig zu verdauende Eiweiße produzieren, die zu Kolik und Fetten in den Beinen tendieren, ist die Stickstoffbindung ein Zeichen dafür, dass die Eiweiße voll verdaubar sind.

Die Trocknung ist für die Endverdauung sehr bedeutend, da die kurzzeitige Erhitzung die Degradation der Eiweiße besser auffangen kann. Weil Luzerne-Pellets kaum Strukturen aufweisen, ist die Darmverdauung hier weniger ergiebig. Weil ein zu großer Eiweißgehalt für das Pferd kaum wünschenswert ist, setzt Hartog eine Mixtur aus grün ernteten Kuttern ein, die unsere Luzerne mit nur 12% Eiweiß mischen.

Alfalfa (Medicago sativa) zählt zu den Schmetterlingblüten und hält in der Regel 2-3 Jahre. Schmetterlingblüten haben den Vorzug, dass sie einen größeren Kalzium- und Karotingehalt haben als Gräser. Alfalfa wird als Raufutter und Konzentrat für Pferd und Nutztier eingesetzt. Aufgrund der tiefen Wurzeln der Pflanzen können dem Erdreich die aus der Atemluft gebundenen Inhaltsstoffe (Stickstoff) zugesetzt werden.

Das ist jedoch nur bedingt möglich, wenn genügend Sauerstoff im Untergrund ist. Darüber hinaus kann Luzerne durch ihre tiefen Wurzeln auch aus den tiefen Bodenschichten Nahrung extrahieren. Für die Nutzung des Stickstoffs, den die Luzerne im Erdreich zurücklässt, ist es empfehlenswert, die Luzerne höchstens vier Jahre nach der Lese nicht zu pflanzen.

Korn, Weizen, Mais u. Gräser tragen dazu bei, sie aus dem Erdreich zu entfernen. Durch die Stickstoffbindung durch die Wurzelstockbakterien ist Luzerne besser verdaulich. Die kurzzeitige Erhitzung während des Trocknungsprozesses in den Trockenschränken führt zu einem teilweisen Eiweißabbau, der vom Pferd besser absorbiert werden kann.

Mehr zum Thema