Kraftfutter Pferd Kaufen

Kaufen Kraftfutter Pferd

Bereits in der Vergangenheit wurden Pferde, die in der Landwirtschaft oder im Wald arbeiten mussten, mit Kraftfutter gefüttert, um den hohen Energiebedarf zu decken. Suchen Sie das richtige Kraftfutter für Ihr Pferd? Horse-Konzentrate: Pellets, Pferdemüsli, Hafer und vieles mehr...

. Zur Ergänzung von Heu und Hafer " Für sparsame Pferde. Das Pferd sollte neben ausreichend Raufutter auch ein ausgewogenes Kraftfutter sowie Vitamin- und Mineralfutter zu sich nehmen.

Futtermittelkonzentrat für Pferde

Welche weiteren Möglichkeiten gibt es außer den Haferflocken für Kraftfutter für das Pferd? Zur optimalen Nahrungsaufnahme und zur Vermeidung unkontrollierter Schleifenbildung sollte das Konzentrat einige Zeit nach der Verabreichung von Ballaststoffen ernährt werden. Der Ballaststoff, im besten Falle eine große Menge Heu, ist die Basis für das Kraftfutter und macht den Bauch fit für die nächste Kraftfutterportion.

Das Pferd erzeugt durch das Stroh mehr Speichel, der die Magensäuren sofort nach dem Eindringen in den Bauch auflöst. Durch den im Bauch gebildeten Speicherfilm wird die Darmschleimhaut vor einer erhöhten Magensaftbildung geschützt, sobald das Kraftfutter zugeführt wird. TIPP: Wenn Sie Ihr Haustier mit Kraftfutter füttern, sollten Sie die Herstellerempfehlungen beachten. Oftmals liefern diese Hinweise wichtige Hinweise zur Gestaltung der Ration für den beliebten Viersitzer.

DERBY Pferdedefutter klassifiziert die Fütterungsempfehlung z. B. nach dem Gewicht und der Dehnungsart.

Futtermittelkonzentrat & Raufutter - Pferd

Neben Rasen wird vor allem das Futter für Wiesen und Weiden als wichtigstes Futter angesehen für Neben dem Futter wird vor allem das Futter für Wiesen und Weiden mit getrockneten Pferden wie Kräuter, Gräser und Trinkhalm verwendet. Weil es immer noch sehr kaubedürftig ist, fördert es den Zahnverschleiß und serviert, für dem Verdauungsvorgang wichtige Speichelbildung des Ballaststoffes. Das Kraftfutter dagegen wird sehr rasch absorbiert und sollte im Idealfall in mehrere kleine Anteile aufgeteilt werden, besonders wenn der Kraftfutteranteil an der Gesamtfuttermenge verhältnismäßig hoch ist.

Den jeweiligen Konzentratbedarf der Tiere fällt sehr verschieden aus. Als Grundnahrungsmittel dient Heumaterial, da der Bedarf an Rohfasern eines Tieres zwischen 2 und 3 kg/Tag beträgt. Pferden, die dank des höheren Kaliumgehalts sowie der grundbildenden Eigenschaft gefüttert einen ausreichenden Anteil an Heuballen erhalten, kommt ein stabiler Energiehaushalt zugute, von dem sie vor allem bei anstrengend sportlicher Einsätzen, die von einem hohem Flüssigkeitsverlust, z.B. dem Turniergebrauch oder auch auf Ausdauerritten, begleitet werden.

Ein weiteres positives Merkmal ist die lange Kaudauer, die zu einem langsamen Füllung des Magen- und Verdauungssystems des Tieres führt und die lebenswichtige Nährstoffe wie Eiweiß, Mineralien und Vitalstoffe ausnutzen kann. Außerdem, a gleichmässige wear of Zähne gewährleistet and the horses are beschäftigt. Heuhaufen, auch Grasskolben oder Wiesenkolben oder Wiesenkolben oder Wiesenkolben oder Graskolben oder Wiesenkolben oder Wiesenkolben oder Wiesenkolben oder Wiesenkolben oder Wiesenkolben oder Wiesenkolben oder Wiesenkolben oder Wiesenkolben oder Wiesenkolben oder Wiesenkolben gepreßt.

Den trockenen Verfütterung können Sie auch mit unseren Heucobs (Achtung - die Heucobs soft müssen sind getränkt) und fördern den Speichelfluss. Bei für wird das eingesetzte Stroh mit einem sanften Warmluftverfahren abgetrocknet und somit dem Ausfall der bedeutenden Nährstoffe des Strohs entgegengewirkt. Die hochwertigen Heuschrecken sind schimmel- und staubfrei, was sie besonders für Pferden mit Allergien gegen Heustaub oder chronische Lungenentzündung interessant macht.

Hier ist Kraftfutter in reiner Getreideform, als Pellet oder unter Müsli ergänzt erhältlich. Hauptzutaten sind üblicherweise, wie z. B.: Weizen, Gersten oder Mehl. Für Pferde, die mit Stärkeverdauung Schwierigkeiten haben, werden auch Luzern, Stärkeverdauung und Öle wie Energieträger verwendet. Wenn ein vererztes Kraftfutter in der angegebenen Dosierung verfüttert, wird erübrigt zu einem weiteren Mineralfuttermittel.

Das Kraftfutter zählt an die Ergänzungsfuttermitteln und sollte immer nach der Verleihung von Heu sein gefüttert. Weil der Magen des Tieres nicht mit Sättigungs oder Dehnungsrezeptoren ausgestattet ist, darf das Konzentrat nicht in großen Mengen gegessen werden gefüttert, da unkontrolliertes Überessen zu schweren Koliken führen kann. Das Kraftfutter balanciert das Leistungsniveau des Tieres aus und setzt sich hauptsächlich aus Eiweiß, Fetten und Stärke zusammen.

Die energiereichen Kraftfuttermittel bestehen aus einer individuellen Rezeptur. Die Haferflocken gelten nach wie vor als Hauptenergieträger für für die aktiven Zuchtpferde. Die Haferflocken lässt sind im naturbelassenen Zustand sehr gut gelungen und so ist auch die Tragedauer der unterstützt sehr gut. Außerdem ist Stärke in den Haferflocken besser verdaulich als Stärke in Gersten- oder Maisflocken.

Unser Kraftfutter enthält in gut verwendbarer Form Flocken aus Maize und Gersten. Wenn das Pferd mit Kraftfutter gefüttert wird überfüttert, erhöht sich das Risiko von Hufrehe und Kreuzfütterung. Bevor längeren Standzeiten oder Trainingsunterbrechungen auftreten, sollte die Konzentrataufnahme verringert und zum Ausgleich auf Fett umgestellt werden Energieträger

Mehr zum Thema