Krämer Pferdebedarf

Krummers Pferdezubehör

DW 203-2018 Krämer Pferdeport beteiligt sich an Kettig Grundsteinlegung für den neuen Großmarkt - Der erste Spatenstich für einen so genannten Großmarkt der Firma Krämer-Presdesport. Auf einer Fläche von rund 10.500 qm wird im Industriegebiet der Firma Kettig ein Shop mit einer Fläche von 1.300 qm plus Reithalle errichtet. Auf der Suche nach einem Standort wurde das Untenehmen von der Wirtschaftförderungsgesellschaft des Landkreises WFG begleitet.

Im vergangenen Jahr feierte der Pferdegroßhandel sein 50-jähriges Bestehen.

Die Gesellschaft ist mit mehr als 30 Großmärkten in ganz Europa vertreten und beliefert mehr als 900.000 Käufer mit Pferden aller Größen. Krämer wird von Frank Schmeckenbecher geleitet, der dem stetigen Unternehmenswachstum verpflichtet ist. Zur Schließung von Versorgungslücken werden jährlich bis zu drei neue Märkte eroeffnet. Die nächstgelegenen Großmärkte in Bonn und Mainz sind 75 und 100 km entfernt ", erläutert der geschäftsführende Gesellschafter in Ketting.

Das Werk Ketting schliesst diese Lücke." Frank Schmeckenbecher ist auch vom Ort selbst überzeugt: "Die B9 entspricht einer Schnellstraße und ist verkehrstechnisch optimal angebunden. Aber auch die räumliche Lage zum Industriegebiet in Mülheim-Kärlich hat bei unserer Planung eine große Bedeutung." Dabei verstehen wir uns als Dienstleistungsunternehmen für Firmen.

Bei der Suche nach einem Standort wurde das Untenehmen von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises mitfinanziert. Rita Emde, Handlungsbevollmächtigte der WFG, erläutert, die Entscheidung fällt rasch auf das Gelände im Kettig Industriegebiet "Im Hundel". Weitere Infos zum Pferdegroßhandel finden Sie im Netz unter www.kraemer.de

Der Krämer öffnet das Traumparadies für Pferdeliebhaber

Im Gespräch mit der Reitjournalistin Jessica Bunjes antwortet Frank Schmeckenbecher auf einige wenige Auskünfte. Schmeckenbecher, Krämer Pferdesport hat sich seit vielen Jahren als Versandhandel für den Pferdesport einen guten Ruf erworben. Zu einer Zeit, in der der Internethandel immer schneller wächst, eröffnet man bereits den Mega-Store. Was ist der Grund für den MEGA STORES-Gewinn?

Schmeckenbecher: Natürlich sind wir vor allem als Versandhandelsunternehmen für den Pferdesport bekannt - aber wir waren schon immer im Stationärhandel zuhause. Auch MEGA STORE Rheinfeld wird von diesem Gedanken und unserem Ideenreichtum und unserem Leitbild nachhaltig partizipieren. MEGA STORE gegenüber dem traditionellen Versandgeschäft oder dem puren Reitsportfachgeschäft?

Schmeckenbecher: Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass viele Konsumenten nicht nur deshalb zum Versandhandelskunden werden, weil sie es vorziehen, etwas zu besichtigen und zu prüfen, was sie selbst einkaufen. Im MEGA STORE hingegen kann der Käufer sicherstellen, dass ein Produkt, das momentan nicht in einer gewissen Grösse auf Lager ist, innerhalb kurzer Zeit frachtfrei an ihn ausgeliefert wird.

Ilja Bunjes: Was hat Sie dazu veranlasst, sich für eine Ansiedlung in der Nähe von Rheinfeld an der A 1 zu entscheiden? Schmeckenbecher: Natürlich gab es bei der Suche nach einem Ort unterschiedliche Suchkriterien. Das neue Unternehmen liegt verkehrsgünstig unmittelbar an der A 1 im Industriegebiet Rheinfeld. Auf über 6000 m ist das Anwesen groß genug für viele freie Stellplätze und kann auch per Pferd im Pferdetransporter oder Van über die Ausfahrt Rheinfeld anfahren.

Endlich fanden wir bei der Gemeinde Rheinfeld Gehör und erhielten von Beginn an Hilfe für das Ausbauprojekt. Bei Jessica Bunjes: Kann der Käufer das komplette Angebot in Ihrem Geschäft in Rheinfeld erwerben oder werden nur Sonderteile verkauft? Franke Schmeckenbecher: In allen unseren MEGA STORES, auch in Rheinfeld, gibt es das komplette Krämer-Sortiment, wie es alle sechs Monate im Gesamtkatalog zu sehen ist.

BUNJES: Neben den "klassischen" Wettkampfreitern gibt es eine wachsende Zahl von Amateursportlern, die ihr Steckenpferd in den verschiedensten Variationen haben. Schmeckenbecher: Die bedeutendste Reitsportgruppe in Deutschland ist der Reiter. Angefangen beim Westernreitsport und dem isländischen Sport ist es heute z.B. Doppelaktivierung, Gelassenheitstests oder verschiedene Partien mit Pferden.

Bei Jessica Bunjes: Für den Verbraucher liegt der Nutzen eines Point of Sale gegenüber dem Versandgeschäft in der individuellen Ansprache. Gibt es in Reinfeld Consultants für alle Bereiche des Reitsports? Dr. Frank Schmeckenbecher: Sie können davon ausgehen, dass jeder unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unseren MEGA STORES über jahrelange Reiterfahrung mitbringt. Ein Großteil unserer Mitarbeitenden sind FN-Berater.

Sattler werden auch in unseren MEGA STORES eingesetzt. Aber wir sorgen auch dafür, dass alle Aspekte des Pferdesports wie West, Auto, Pony, Island und Haflinger von Spezialisten in jedem MEGA STORE betreut werden. Die Mannschaft des MEGA STORE Reinfeld kommt natürlich aus der Gegend. Bei Jessica Bunjes: Wie viele Angestellte haben Sie?

Frank-Josef Schmeckenbecher: Krämer hat über 750 Beschäftigte am Firmensitz in Hockenheim und in den 33 MEGA STORES. Die Tochtergesellschaft Felix Bühler AG in der Schweiz hat weitere 100 Mitarbeitende in 16 Niederlassungen. MEGA STORES: In welcher Ausprägung ist Krämer außerhalb von MEGA STORES als Reitsportpartner in Schleswig-Holstein tätig?

Schmeckenbecher: Natürlich werden die Förderanträge der Verbände Schleswig-Holsteins und Mecklenburgs positiv bewertet. Die Jessica Bunjes: Wer ist Krämer-Reitsport? Franke Schmeckenbecher: Krämer Pferdeport befindet sich nach wie vor im alleinigen Eigentum der Schmeckenbecher. Vor mehr als 4 Dekaden übernahmen meine Familien die Firma vom Firmengründer Richard Krämer aus Bad Kreuznach und verlegten den Firmensitz nach Hockenheim.

BUNJES: Wie steht es um die zukünftige Entwicklung von Krämer Pferdesport? Für die meisten von uns ist das eine Selbstverständlichkeit. Gibt es bereits weitere MEGA STORES? Schmeckenbecher: Wir sind seit Jahren auf Expansionskurs und auch das Wachstumstempo sollte nicht gebremst werden. Bei Jessica Bunjes: Eine weitere persönliche Frage: Sind Sie selbst Reiter, und wenn ja, gibt Ihnen Ihre Arbeit als Geschäftsführerin Zeit, Ihrem Hobby nachzugehen?

Schmeckenbecher: Meine Arbeit als Geschäftsleiter ist natürlich kommerziell, aber ohne eine emotionale Bindung zum Reiten kaum denkbar. Meine Rosse habe ich selbst 27 Jahre lang militärisch getestet. Doch auch heute noch habe ich Rosse. MEGA STORE Reinfeld: Vielen Dank für das Interview und ich gratuliere Ihrem neuen MEGA STORE Reinfeld zum Durchbruch!

Mehr zum Thema