Kieselgur für Pferde

Diatomeenerde für Pferde

Die Kieselgur besteht hauptsächlich aus Kieselsäure und ist ein natürliches marines, prähistorisches Produkt mit einem hohen Gehalt an Silizium. Das gilt mehr und mehr auch für Pferde. Bei der Fütterung ist jedoch zu beachten, dass Kieselgur nur bedingt aufgenommen werden kann. Wie findest du Kieselgur? Der Kieselgur Plus ist für Pferde mit Haut- und Fellproblemen geeignet, da er die Bildung und Regeneration von neuer Haut, Haaren und Horn unterstützt.

Moskito-Zeit, Ekzem-Zeit - was tun bei Juckreiz?

Pferdehalter und Besitzer können Ihnen einiges darüber erzählen: Wenn die Temperatur steigt und die Weidesaison anfängt, setzt das "große Jucken" bei den Tieren ein. Von diesem sogenannten Juckreiz sind vor allem Ohr, Brust, Rücken und Schwanz befallen, wodurch ein starkes Juckreiz die Entzündung der Haut verstärkt. Natürlich folgt dann die Frage: "Was können wir gegen Ekzem tun?

Zunächst muss deutlich gemacht werden, dass es sich bei dem Ekzem um eine vielfältige Krankheit mit sehr unterschiedlichen Auslösern handeln kann. So komplex die Gründe für den Ekzem auch sind, so vielfältig müssen auch die Therapiemöglichkeiten sein. "Bei unbekannter direkter Krankheitsursache muss eine Polypragmatherapie eingesetzt werden", unterstreicht Tierarzt Dr. Maximilian Pick.

"Dies bedeutet, dass mehrere Gruppen von Wirkstoffen probeweise in die Therapie einbezogen werden. "Die Bandbreite erstreckt sich von "Hammer-Medikamenten" wie Kortison oder Antibiotika bis hin zu Naturheilverfahren mit Urin aus dem eigenen Blut oder Urin. Kieselgurprodukte können auch zur Unterstützung oder Vorbeugung von Neurodermitis eingenommen werden. Die Kieselgur (SiO2 = Siliziumdioxid), auch Kieselgur oder Kieselgur oder Kieselgur oder Kieselgur bezeichnet, ist ein sehr helles, lichtgraues oder rötlich gefärbtes pulverförmiges Material, das aus der Kieselgur der Diatomeen gebildet wird.

Kieselgurlagerstätten befinden sich in Deutschland hauptsächlich in der Heide von Lüneburg. Kieselgur wurde in den vergangenen Jahren im menschlichen Bereich bei Haut- und Hornhautproblemen mit Erfolg angewendet. Das trifft mehr und mehr auch auf Pferde zu. Bei der Nahrungsaufnahme ist jedoch zu berücksichtigen, dass Kieselgur nur bedingt aufgenommen werden kann. Bei qualitativ hochstehenden Kieselgurprodukten darf der tatsächliche Kieselgurgehalt daher nicht zu hoch sein und mit geeigneten Zusatzstoffen und Trägern anreichert werden.

Ein weiterer Weg, den durch Juckreiz oder Insektenstiche hervorgerufenen Juckreiz zu vermeiden, ist die Verwendung von Knoblauch-Vitamin-B-Produkten. Diese Ergänzungsfuttermittel stellen zusammen mit dem Schweiss des Tieres eine für das Insekt unschöne Geruchsbestandteil dar. Das Gleiche trifft auch auf Kieselgurprodukte zu. Im Sommer kann es eine unterstützende Wirkung in der Behandlung haben.

Bedeutsam für den Aufbau von Knorpeln, Bindegeweben, Knorpeln und Bändern. Hat eine positive Wirkung auf trockener und juckender, glänzenderes Haar. Dr. Schaette P. Schaette AktivKieselAktiv wird eingesetzt, um den Bedarf an Kieselsäure und Kalzium zu decken. Die ausgeglichene Mixtur versorgt auf natürlichem Wege Körper und Haar.

Mehr zum Thema