Hannoveraner Trense

Trensenzaum aus Hannover

Die HFI Trense Hannoveraner inkl. Gummizügel vergrößern. Trensenzaum mit Hannoveraner Nasenriemen Der Hannoveraner Nasenriemen wird im Gegensatz zu anderen Nasenriemen, wie z.B. dem englischem oder mexikanischem, weiter hinten auf die Pferdenase geschnallt, und verläuft oberhalb der Trense.

Dieser Nasenriemen soll verhindern, dass das Tier die Schnauze öffnet oder den Unterkiefer zur Seite bewegt, und ihm die Flucht aus dem Nasenriemen unmöglich machen.

Exakt hier sollte sich aber jeder Fahrer die Fragen, warum sich das Tier tatsächlich ausweichen möchte, fragen Zügeldruck Statt dem Pferde den Widerwillen oder gar die Bosheit anzudeuten, sollte man überlegen, ob man mit einer zu starken Faust nicht am Ende auch noch die Wurzeln des Bösen wiedergibt.

Wird bereits ein Zäumung mit Hannoveraner Nasenriemen benutzt (den man z.B. als Reitschüler bei einem Schulterschüler gar nicht groß auswählen kann), sollte man auf jeden fall über die Gefährlichkeit dieses Nasenriemens Zäumung das Pferd erkennen und ihn entsprechend richtig befestigen. Oft sehen Sie nämlich (wie im linken Bild), dass das Nackenkissen viel zu weit auf dem Weichteil der Nase liegt und damit die Luftzufuhr des Pferdes abschnürt

Berücksichtigt ein, dass Pferden zu 75% über die Schnauze ( (und zu 25% über die Haut) aushauchen, dann kann man sich leicht einbildeten, dass das mit einem solchen überüber bei körperlicher Anspannung keine hinreichend starke Zugluft bekommt um zu schlagen oder zu verkrampfen (!) und anfängt mit dem Kopf zu werden. Korrekt angeschnallt ruht das Nasenband noch auf dem Nasenrücken, d.h. etwa 4 Fingern weit über Nüstern, und ist nur so fest angeschnallt, dass man zwei Fingern lose zwischen die Kinngurte und die Kinnhöhle einführen kann.

Oder man schnallt das Hannoveraner Nasenband über Verkürzung von Backenstücke wie ein englischer Nasenriemen an die Schnauze, aber der Chinnriemen muss dann wie ein englischer Nasenriemen unter Backenstücke laufen. Mit dieser " ungewöhnlichen " Knickung wird das Tier immer noch daran gehindert, das Maul zu öffnen, aber es kann nicht geatmet werden.

Aber dann können Sie sofort zu einem anderen Zäumung wechseln.

Mehr zum Thema