Hafer Müsli Gesund

Müsli Hafer gesund

Auch heute noch setzt sich der Getreidetrend fort. Fast alle Vorlieben werden serviert: mit oder ohne Nüsse, Hafer- oder Dinkelflocken, zuckerfrei, leicht oder mit Trockenfrüchten. Die eher unscheinbaren Flocken im Morgenmüsli werden kaum wahrgenommen. Oatmeal ist extrem gesund und sollte definitiv in Ihrem täglichen Getreide Hafer ist eines der gesündesten Getreide gibt es in der Welt. Deshalb ist Müsli so gesund;

Müsli selbst machen:

Sage Müsli: Wie gesund ist es wirklich?

Vollwertnahrung war in den 1970er Jahren die Körper- und Magennahrung des bekennenden Ecos. Auch heute noch setzt sich der Getreidetrend fort. Es werden fast alle Präferenzen serviert: mit oder ohne Nüsse, Hafer- oder Dinkelspäne, ohne Zucker, leicht oder mit Trockenfrüchten. Ob mit oder ohne Schnickschnack: Müsli bietet Kohlenhydrate, Mineralien, Mineralstoffe und Nahrungsfasern.

Es gibt viel Gutes im Korn - vor allem, wenn die Grenzschicht von Vollkorn und Setzling noch da ist: "Es enthält neben Nährstoffen wie z. B. den Vitaminen B1, B2, B6 oder Vitaminen auch die Mineralien Magnesium, Potassium, Phosphor, Eis und Zink", so Antje Gahl von der DGE.

Nach Expertenmeinung können Nahrungsfasern im Müsli das Risiko für Zuckerkrankheit und Stuhlkrebs deutlich mindern. Gelegentlich gibt es aber auch Inhaltsstoffe im Müsli, die nicht wirklich zum guten Ruf gehören. Vor allem gebrauchsfertige Mischungen können kleine Wundertüte sein - und auch echte Kaloriebomben. Verbraucherschutzverbände klagen seit Jahren, dass die fertigen Müsli-Mischungen oft zu viel Kristallzucker beinhalten.

Doch auch der unwissende Laien kennt einige nicht. Begriffe, die auf der Liste der Inhaltsstoffe stehen, verbergen oft auch die Bedeutung von Zuckern. Zu den Zuckern gehören auch Maltodextrine, Gerstenmalzextrakte oder Invertzuckersirup", erläutert Christiane Manthey von der Konsumentenzentrale Baden-Württemberg. Nach Angaben der Verbraucherschutzbehörden enthalten viele Fertigmüsli gar ein Viertelprodukt - das sind bei manchen Erzeugnissen rund acht Stück pro 100g.

Seit einiger Zeit suchen Beschäftigte der Konsumentenzentrale Baden-Württemberg nach Süßigkeiten in Müsli.

Auch wenn " sugar-free " auf der Packung steht, muss dies nicht unbedingt bedeuten, dass kein Kristallzucker vorhanden ist. Zum Beispiel sind die Trauben besonders zuckerhaltig und beinhalten gut das Vierfache an Energie pro Gewichtseinheit", sagt Manthey. Bei einer Müslimasse ist der Gehalt an Müsli umso höher, je höher der Gehalt an Gesamtzucker ist.

"Dieser hat definitiv weniger Kristallzucker als die Trockenfrüchtevariante", erläutert Manthey. Wichtigster Grundsatz: Je höher die Lautstärke, um so mehr Energie hat das Müsli: "Um alles gut und knackig zu machen, werden die Zutaten in der Regel in Form von Zuckern und Fetten zubereitet. Reiner Kristallzucker ist eine Kalorienquelle, wir bezeichnen ihn auch als'leere Kalorien'", sagt Antje Gahl von der DGE.

Obwohl der Blutzucker eine schnelle Energielieferung bewirkt, sinkt auch der Blutzuckergehalt danach zügig wieder. Wenn du den Fettgehalt und den Zuckergehalt verringern willst, kannst du leichte Produkte wählen. Auch andere Polysaccharide oder so genannte Zuckerersatzstoffe werden oft in zuckerarmen Fertiggemischen eingesetzt, was nicht unbedingt bedeutet, dass dadurch eine Kalorieneinsparung erzielt wird", sagt Verbraucherschützer Manthey.

Sie sparen auch keine Energie, wenn das Getreide nussig ist. Sie ernähren den Organismus nicht nur über einen längeren Zeitraum, sondern liefern ihm auch viele gesättigte Säuren, Vitamine, Proteine, Eiweiß, Pottasche, Kupfer, Natrium, Magnesium, Zink and Eis. "Wie geht es einem gesunden Getreide? Es ist gar nicht so schwer, selbst ein gesundheitsförderndes Getreide herzustellen und damit eine Gesundheitsvorsorge durchzuführen.

"3 "3 bis 4 Esslöffel Müsliflocken, frische Früchte und fettarmen Jogurt oder fettarme Vollmilch", sagt Antje Gahl von der DGE. Spezielle Beeren wie Apfelbeeren, Gojibeeren und dergleichen, die in manchen Bereichen zu "Superfood" mit speziellen Merkmalen werden, müssen nach Ansicht des Ernährungsexperten nicht in Müsli enthalten sein. "Nicht alle der zugesagten Effekte sind klar und deutlich nachgewiesen", sagt Antje Gahl.

Verbraucherschützer Manthey empfiehlt den Verbrauchern, ihre eigenen Schibbeln herzustellen und die Müsli-Mischung zu mischen.

Mehr zum Thema