Futterautomat für Pferde

Automatische Fütterung für Pferde

Fütterungszeit im Stall: Mensch und Maschine treten gegeneinander an. Von wem wird das Pferd besser versorgt - vom Reiter oder von der Futtermaschine? Von den Vorteilen für Pferde und Besitzer bin ich überzeugt. Hochwertige Futterautomaten für Pferde.

Automatische Pferdefütterung

und alle Nachteile wie Eifersucht auf Nahrung, Gier, usw. - Hektik, - Kolik, durch zu lange Fütterungspausen, (jedes dritte Tier hat ein Magengeschwür, meistens unentdeckt). Die Pferde sind, wie Sie sicher wissen, Raubtiere und bilden bei der üblichen Massenfütterung eine gewaltige Gefräßigkeit aus. Infolgedessen ernähren sich die Pferde zu rasch, knabbern oft zu wenig und schlucken das Futter manchmal nicht.

Verdauungsbeschwerden, Bauchgeschwüre oder gar eine Kolik sind die Folgen. Beim Dreifachfüttern wird das Essen nach und nach für mehrere Min. pro Dosis in den Trog gespritzt und nur so viel, wie das Tier mit seinen Lefzen aufnimmt. Dadurch werden die Pferde langsamer gekaut. Die Nahrung wird sehr gut gespeichert und kann dann im Bauch besser verdaut werden.

Aufgrund der natürlichen Ernährungsgewohnheiten der Pferde wird auch das Gebiß auf natürlichem Wege abgetragen, so dass das Gebiß fast nicht mehr nachgearbeitet werden muss. Bis zu zwölf Mal können die Konzentrat-Dosierer auf diese Art und Weise eindosieren. Aber auch Sie als Pferdehalter profitieren von den Kraftfutter-Dosiergeräten. Am Sonntag lange schlafen oder am Abend einen Termin mit einem Freund vereinbaren ist für Sie kein Thema mehr.

Andererseits fallen durch das schleppende Essen keine Lebensmittel mehr auf den Untergrund. Auf diese Weise können Sie viel Kosten bei der Fütterung sparen, ohne dass Ihr Tier irgendwelche Probleme hat.

Testfütterer für Pferde

Fütterungszeit im Stall: Mensch und Gerät konkurrieren miteinander. Von wem wird das Pferd besser betreut - vom Reiter oder von der Futtermaschine? Mensch lich: Ich will eine regelmäßige Bezahlung für meine Dienstleistungen. Machine: Eine große Anschaffung - aber dann wird es billig. Das Futter muss ständig vergütet werden. Sicher, die Anlage funktioniert von selbst. "Viermal am Tag wird in der Rauhfutterstation für 20 Pferde geschoben, aber das dauert zwei Minuten", sagt Katharina von der Lingen.

"Wir befüllen das Getreidesilo für die Fütterungsstation alle paar Tage. "Der Stallmanager ist überzeugt: "Er versorgt sich schnell mit der Anlage. "Bei windigem Wetter haben wir oft Schwierigkeiten mit der Luftschleuse zur Einfüllstation. "Auf diese Weise kann der Zeitvorteil bei der Behebung von technischen Problemen manchmal wieder verloren gehen. Inwieweit ein Mitarbeiter oder eine Anlage für das Unternehmen billiger ist, wird von vielen verschiedenen Aspekten abhängen:

Unternehmensgröße, Haltungsform, Anzahl und Anforderungen der Pferde. Deshalb sind Mensch und Gerät in dieser Patrone in der gleichen Position. Sichere und bequeme Bezahlung mit Zahlung per Banküberweisung, Bankeinzug oder Bankomat. Haben Sie kein eigenes Konto bei uns und möchten per Bankeinzug oder per Bankeinzug begleichen? Mit dem Gastzugang von Google können Sie das PDF ohne Registrierung per Bankeinzug oder per Bankeinzug abrechnen.

Schlussfolgerung: Wer ernährt sich jetzt besser - Mensch oder Gerät? Bei uns liegt man trotz des Unentschiedens nach den Spielrunden vorn: der Mensch! Weil jede einzelne Anlage nur so gut ist wie der Mensch dahinter. Beim Strategiespiel kann die Eingebung des Automaten ausreichen, um den Menschen zu besiegen. Noch nicht im Pferdefutter.

Mehr zum Thema